Spedition für Portugal

Reiseberichte, Infos, Planungen für alles, was weiter weg ist
Antworten
C.L.R.
Beiträge: 41
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 13:32
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07a
Baujahr: 1997
Km Stand: 85000
Wohnort: Graz

Spedition für Portugal

Beitrag von C.L.R. »

Hallo liebe ATler!

Ich suche eine Möglickeit ein Motorrad nach Portugal (Lisabon, Porto, ...) zu bringen.

Hat jemand von euch eine Spedition, die das erledigt?

Servus

C.L.R.

Riodanubio
Beiträge: 83
Registriert: Sa 9. Jul 2016, 14:50
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1995
Km Stand: 95000
Reifen: Metzeler
Wohnort: Wien

Re: Spedition für Portugal

Beitrag von Riodanubio »


Benutzeravatar
XRVphex
Beiträge: 97
Registriert: Di 18. Mär 2014, 18:56
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1993
Km Stand: 12000
Reifen: divers
Wohnort: Pfaffstätten

Re: Spedition für Portugal

Beitrag von XRVphex »

Hat schon wer Erfahrung mit dieser Spedition?
Preis wäre zb. Interessant.
ev. weitere Konditionen wie das Abholen oder. der Verladeort.....
„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“

Dan
Beiträge: 304
Registriert: So 23. Sep 2012, 10:20
Hersteller: Honda
Type: XRV 750
Modell: RD07
Baujahr: 1996
Km Stand: 59999
Reifen: Conti Trial Attak3
Wohnort: 1190Wien

Re: Spedition für Portugal

Beitrag von Dan »

und was kostet das? habe es auf der homepage nirgens gefunden....
:-Dan

C.L.R.
Beiträge: 41
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 13:32
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07a
Baujahr: 1997
Km Stand: 85000
Wohnort: Graz

Re: Spedition für Portugal

Beitrag von C.L.R. »

Hallo liebe Leute!

Habe bei der Spedition Platzer nachgefragt ...

Sie bieten tägliche Transporte nach Spanien (Barcelona oder Valencia) und einmal die Woche nach Portugal (Lissabon oder Porto) ab Vöcklabruck. Transportboxen stellt die Spedition. Seitenkoffer können montiert bleiben. Der Tank soll halb voll sein.

Die Kosten belaufen sich auf EUR 520,-- (one way). Es kann eine "Haftpflichtversicherung" für Transportschäden abgeschlossen werden. Diese kostet EUR 50,--, wobei Lackschäden nicht gedeckt sind.

Servus

C.L.R.

Riodanubio
Beiträge: 83
Registriert: Sa 9. Jul 2016, 14:50
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1995
Km Stand: 95000
Reifen: Metzeler
Wohnort: Wien

Re: Spedition für Portugal

Beitrag von Riodanubio »

Valencia wäre ein guter Startpunkt. Die Gegend um Almeria ist ein richtiges Enduro- Motorradparadies mit traumhaften Strecken. Zu empfehlen ist auch das Cabo de Gata, die dortigen unverbauten Traumstrände und die Hippie- Kommune Cala de San Pedro. https://inspiritana.org/blog/reisen/san ... ie-strand/

Also... klasse für Enduros mit fantastischen Schotterpisten im Hinterland, Nationalparks, schnuckeligen Dörfern, Traumstränden, wildes Camping möglich, die Leutchen sind sehr nett (Spanischkenntnisse vorausgesetzt) usw. usw. Hatte eine gute Zeit dort!

Benutzeravatar
spezi266
Beiträge: 2571
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:07
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07A
Baujahr: 2002
Km Stand: 99500
Reifen: Heidenau K60 Scout
Wohnort: 2880 Kirchberg am Wechsel
Kontaktdaten:

Re: Spedition für Portugal

Beitrag von spezi266 »

Für Schnellentschlossene die dem Auf und Ab des ausklingenden Winters entgehen wollen, hätte ich auch noch ein Anbot.
Ladeort 2880 Kirchberg am Wechsel 30.03 oder 31.03.2019
Entladeort Campanillas/Malaga Do. den 04.04.
Verladung zum Rücktransport am 20.04. wieder in Campanillas /Malaga
Am 24. oder 25.04. könnt ihr das Moped in 2880 Kirchberg am Wechsel wieder entgegennehmen.
Und das biete ich hin und retour um 690 Euronen an.
Koffer und Packtaschen nehme ich auch mit. Ihr fliegt nur mit dem Handgepäck nach Malaga und retour.
Wer will kann mit uns Marokko erkunden, oder sich in den zwei Wochen selbstständig im Hinterland der der Costa del Sol oder Costa de la Luze herumtreiben. Herrliche, offene Endurostrecken der Sierra Nevada wollen zur Zeit der Mandelblüte entdeckt werden. Cordoba, Sevilla und Cadiz erwarten euch ebenfalls, und herrliche Sandstrände, wo sich die Kite-Surfer herumtreiben, z.B. nahe Tariffa können besucht werden.
From Kentucky Coalmine to the Californien Sun,
wer will der kann. ;-)

LG vom Spezi
Cats do not go for a walk to get somewhere, but to explore.
Sidney Denham

Benutzeravatar
spezi266
Beiträge: 2571
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:07
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07A
Baujahr: 2002
Km Stand: 99500
Reifen: Heidenau K60 Scout
Wohnort: 2880 Kirchberg am Wechsel
Kontaktdaten:

Re: Spedition für Portugal

Beitrag von spezi266 »

Endlos lange Endurostrecken, hier im Dreieck Esteponia, Ronda. Marbella. :toeff:
DSCN3714.JPG
Die Berge Südspaniens immer vor der Nase ...
DSCN1549.JPG
... oder die nahe Küste Afrikas mit dem Rif-Gebirge. :top:
DSCN1724.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Cats do not go for a walk to get somewhere, but to explore.
Sidney Denham

wuddel
Beiträge: 4
Registriert: Do 1. Aug 2013, 09:18
Hersteller: Bmw
Type: R1200GS
Modell: K25
Baujahr: 2010
Km Stand: 99895
Reifen: Conti TKC70
Wohnort: 1230

Re: Spedition für Portugal

Beitrag von wuddel »

Guten Morgen,
Da wir schon mal in Spanien bzw bis Tarifa runter gefahren sind ein kleiner Tipp . Autoreisezug Wien -Livorno, dann mit der Fähre von Genua nach Barcelona, die würde weiterschippern nach Maroco und man könnte von dort aus auch starten. Ist Preislich um vieles günstiger als der Platzer, den der hat seine Preis in 4 Jahren verdoppelt.
lg Hermann

Benutzeravatar
spezi266
Beiträge: 2571
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:07
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07A
Baujahr: 2002
Km Stand: 99500
Reifen: Heidenau K60 Scout
Wohnort: 2880 Kirchberg am Wechsel
Kontaktdaten:

Re: Spedition für Portugal

Beitrag von spezi266 »

Der Autoreisezug Wien-Livorno hat vor 13 Jahren schon 170 Euronen gekostet.
Und das im Sechspritschenabteil. Nur die Sardinen in der Nuri Dose liegen enger gequetscht. :mrgreen:
Habe damals mein unterstes Liegeteil mit einer Asiatin getauscht (nicht geteilt :nono: ), da die ihr Kind dabei hatte.
Sie hatte Angst es könnte im Schlaf von oben herunterfallen.
Das Schnarchen der Mitbewohner hat mich nicht gestört, da ich selbst gerne schnarche. ;-)
Angenehmes Reisen sieht eigentlich anders aus.
Es gibt aber auch Abteile mit weniger Bewohnern, die aber noch teurer sind.
Dann nach Genua rauf fahren. Auf der Autostrada wirst du abgezockt, und im dichtverbauten Gebiet kommst du nur langsam weiter, außer du genießt eine Nachtfahrt.
Auf der Fähre sind die Platzverhältnisse meist besser. Weiß aber nicht ob Genua-Barca ohne Kabinenzwang ist. Sonst wird es auch nicht gerade billig.
Da ist es schon entspannter du fliegst dem Moped hinterher, und übernimmst es ausgeruht.
Oder noch besser, du hast die Zeit, die Strecke auf schönen Abschnitten hinter dich zu bringen. :top:

LG vom Spezi
Cats do not go for a walk to get somewhere, but to explore.
Sidney Denham

Antworten