Seite 1 von 1

Usbekistan ab 1.2. visafrei bis 30 Tage

Verfasst: Di 8. Jan 2019, 09:44
von fussraste07
https://www.uzdaily.com/articles-id-472 ... s0EQQQBnuE

So wie Georgien erlaubt Usbekistan die visafreie Einreise. Wer kommt mit ? ;-)

Re: Usbekistan ab 1.2. visafrei bis 30 Tage

Verfasst: Mi 9. Jan 2019, 11:22
von spezi266
fussraste07 hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 09:44
https://www.uzdaily.com/articles-id-472 ... s0EQQQBnuE

So wie Georgien erlaubt Usbekistan die visafreie Einreise. Wer kommt mit ? ;-)
:gruebel: 30 Tage im Februar, so a Bledsinn. :trotz:
Die Schalterhalle auf dem Link zum Anstellen mit der roten Linie, Spiegel und Kamera dürfte genormt sein. Die findet man überall in Russland, Kasachstan etc. ;-)
Kasachstan war 2017 zur Zeit der Weltausstellung in Astana auch Visafrei.

LG vom Spezi

Re: Usbekistan ab 1.2. visafrei bis 30 Tage

Verfasst: Mi 9. Jan 2019, 22:51
von Captain
Spezi ich glaube
ab 1 Februar tritt die Visafreiheit für die genannten Länder in Kraft
so verstehe ich das ;-)

Re: Usbekistan ab 1.2. visafrei bis 30 Tage

Verfasst: Do 10. Jan 2019, 09:44
von pultquaeler
Hab ich schon vor ein paar Tagen gelesen.

So wie ich das verstehe stimmt das mit Visafrei nicht ganz.

Man kann sich ein eVisa holen online ( steht auch im Link ) und das wird dann ausgeschickt.

ist nur eine einfache Art sich unkompliziert ohne Botschaft das Visa zu holen.

ich hab Usbekistan nun schon 3 x gemacht

eVisa ist wie in der Türkei, Tajikistan, Indien oder Aserbaidschan

So eine Schalterhalle hab ich noch nie in einem Land gesehen wo ich im Osten hingekommen bin. Eventuell am Flughafen ?

Und beim Einreisen nach Usbekistan wird das Kennzeichen mit einer Kamera auch im Computer verknüpft, muß man sich immer verkehrt hinstellen an der EInfahrt.... ( die machen das nur von Vorne, as bei Mopeds blöd ist. )


:wheely:

Re: Usbekistan ab 1.2. visafrei bis 30 Tage

Verfasst: Sa 12. Jan 2019, 22:06
von spezi266
Also beim Bild bin ich sofort an die Personenkontrollenschalter an der russ./kasachischen Grenze bei Troizk (von oder nach Tscheljabinsk) und auch Kasachstan/Kirgistan erinnert. Die Halle am Bild ist vielleicht größer, und weniger Leute sind angestellt. Sogar in eine montierte Kamera muss man bled schauen. Geht aber meist recht diszipliniert zu.
Aber normalerweise ist man, wenn man soweit gekommen ist (zur Personenkontrolle), und den Kram mit Carnet-, CMR-, und Authorisationspapierln bereits hinter sich hat, schon sehr relaxed.

Anders war es in Armenien, wo Fussraste in eine Drängerei am Schalter verwickelt war.
Er ist aber standhaft geblieben, und hat seine Position nicht aufgegeben. :top:

LG vom Spezi

Re: Usbekistan ab 1.2. visafrei bis 30 Tage

Verfasst: Mo 14. Jan 2019, 13:18
von fussraste07
Hatte ich schon vergessen.

Naja, Schlägerei ist jetzt aber schon ein bissi übertrieben. Sagen wir so, ich war froh als ich von dem Schalter weg konnte:
Hab mich ja für vier andere mit angestellt / für sie die Dokumente vorgelegt, und das hat den dortigen LKW-Fahrern nicht gefallen (weil sie es eilig hatten und als Vordrängen aufgefassst haben). Die waren am Schluss schon ein bissi haas und ich war froh, sie nicht zu verstehen ;-)

No pasaran!