[XRV RD07a] Überhitzung

Antworten
digiwulf
Beiträge: 8
Registriert: So 27. Aug 2017, 17:31
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Reifen: Heidenau K60

[XRV RD07a] Überhitzung

Beitrag von digiwulf »

Hallo zusammen,
ich habe einige Überhitzungsprobleme mit dem Motor meines Schätzchens, bei dem ich einfach nicht weiterkomme. Doch zunächst die Vorgeschichte: Vor zwei Jahren hatte ich eine undichte Wasserpumpe, was durch den Kühlmittelverlust zu einem kurzzeitig überhitzten Motor führte. Nach der Reparatur lief die Maschine jedoch wieder normal, bis einige Monate später das Verbindungsstück der Wasserleitung zwischen den Zylindern brach, was den Motor abermals heiss werden lies. Ich denke der Defekt dieser Aluminiumbuchse geht auf die vorherige Überhitzung des Motors zurück.
Danach hatte ich dann keine Probleme mehr. Ich muß allerdings dazu sagen, das ich die Maschine als Alltagsfahrzeug benutze und damit ausschließlich in die nächste Stadt fahre (ca. 10km). Bei einer längeren Fahrt (200km) vor einigen Monaten stellte ich dann fest, das die Temperatur merklich anstieg und auch bis in den roten Bereich gelangte. Allerdings bei Außentemperaturen um die 40 Grad. Darauf Kühlmittel gecheckt, war in Ordnung. Seit letzten Monat läuft der Motor auch bei kurzen Strecken heiss (ab ca. 10km). Die Öltemperatur steigt dann ebenfalls auf über 100 Grad. Daraufhin habe ich den Kühlkreislauf komplett gecheckt (Thermostat, Thermosensor, Anzeigeinstrument, Wasserpumpe, Kühler), alles ok. Der Motor läuft absolut rund, qualmt nicht, springt sofort an und hat normale Leistung. Kein Wasser im Öl, kein Öl im Wasser. Dann habe ich eine Versuchsanordnung probiert, indem ich die Schläuche von den Zylindern zum Thermostat abgezogen habe, verlängert und in eine Wanne ablaufen lasse, gleichzeitig konstant kaltes Wasser über einen Gartenschlauch in den Kühler eingeleitet. Quasi mit dem Start des kalten Motors, bzw. wenige Sekunden danach pumpt die Wasserpumpe das Wasser heiss aus beiden Zylindern. Mein Thermometer reicht nicht aus, aber es werden sicherlich über 50 Grad sein. Einlaufendes Wasser hat ca. 16 Grad. Die Zylinder sind zu diesem Zeitpunkt von außen noch nicht einmal handwarm. Ich bin zwar in Physik nicht so der Hellste, aber ich halte es doch für ziemlich ausgeschlossen, das sich die Zylinder-Zwischenwand so schnell aufheizt und das durchströmende Wasser derart schnell erhitzt. Kann es sein das die heissen Auspuffgase das Wasser so schnell erwärmen und müßte dann nicht auch Wasserdampf aus dem Auspuff kommen ? Oder liege ich völlig daneben ?

Model: RD07A
Baujahr: 2003
Km: 75.000
Benutzeravatar
Sulak RD04
Administrator
Beiträge: 2411
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:02
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD04
Baujahr: 1990
Km Stand: 155000
Reifen: Conti TKC70
Wohnort: A-2102

Re: [XRV RD07a] Überhitzung

Beitrag von Sulak RD04 »

Kann es sein, dass der Motor zu mager läuft? Dadurch wäre die Verbrennung deutlich heißer -> Zündkerzen kontrollieren
Vielleicht auch mal das Öl wechseln
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.
Benutzeravatar
thunder100
Beiträge: 897
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 12:18
Hersteller: Honda
Type: XRV750 +CRF1000L DCT+ 1100 DCT
Modell: RD07/SD09
Baujahr: 2016
Km Stand: 12000
Reifen: CRF:Cont/XRV:Pirelli Scorpion
Wohnort: Wienerwald

Re: [XRV RD07a] Überhitzung

Beitrag von thunder100 »

Hallo

einmal ohne Termostat fahren . kann stecken

Herscht im Kühlkreislauf starker Überdruck ?-->Kühlerdeckel beim laufen auf-->Spritzt raus-->Zylinderkopfdichtung oder Riss im Kopf oder Block-->Man kann das System auch abdrücken**

Zum Mager
Fahr ein Stück und sobald normal warm ziehst du den Chocker ein wenig-->so es dann nicht so heiss wird - zu mager

LG

Roland

**Hatten wir einmal vor langer Zeit. Riss vom Auspuffkanal in den Wasserkanal
Vom Wienerwald bis in die Ténéré und retour
Benutzeravatar
Captain
Beiträge: 25
Registriert: So 30. Mai 2010, 00:25

Re: [XRV RD07a] Überhitzung

Beitrag von Captain »

sollte das schon kontrollierte in Ordnung sein, wie heiß wird das Kühlwasser?

Auspuffgase kommen mit dem Kühlwasser nicht in Berührung
Kühlerverschluss schon einmal geöffnet wenn Motor läuft? blubbert es (Kopfdichtung) dann kommt Wasserdampf aus dem Auspuff ;-)
Thermostat öffnet sicher? Kontrolle im externen Wasserbad bei 80°-85° soll Thermostat öffnen bei 95° voll offen 8mm
Kühlmittel Wasser-Frostschutzgemisch? hebt die Siedetemperatur
Kühlerverschlussdeckel dicht??? wenn nicht steigt die Temperatur auch
.
.
.

allerlei Bilder

leider kein Zugriff mehr auf das Google Album
tomcat
Beiträge: 153
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 21:50
Hersteller: Honda
Type: CRF1000L2 Adventure Sports
Modell: SD06
Baujahr: 2018
Km Stand: 12000
Reifen: Bridgestone A41
Wohnort: Walding,OÖ

Re: [XRV RD07a] Überhitzung

Beitrag von tomcat »

Wenn der Motor schon zweimal heißgefahren wurde vermute ich mal das der Thermostat defekt ist. Wie Thunder schon schrieb raus damit, Probefahrt machen oder am Stand laufen lassen. Ohne Thermostat wird sich der Fernthermometer beim fahren nicht viel bewegen. Könnte aber auch sein das die Wasserpumpe defekt ist-wenn sich das Pumpenrad nicht mitdreht, hast du keine Zirkulation und der Motor überhitzt auch ohne Thermostat. Viel Erfolg beim Fehlersuchen und lass es uns wissen was kaputt war.
Lg Christian
digiwulf
Beiträge: 8
Registriert: So 27. Aug 2017, 17:31
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Reifen: Heidenau K60

Re: [XRV RD07a] Überhitzung

Beitrag von digiwulf »

Uih, danke für die vielen und schnellen Antworten ! Den größten Teil der Vorschlage hab ich allerdings schon durch:

- Öl, Ölfilter gewechselt (mal ne andere Marke)
- spezielle Kühlflüssigkeit gewechselt
- Wasserpumpe läuft mit gut Druck und ist dicht
- Fahren ohne Thermostat (kein Unterschied)
- bei kalten Motor Zylinderkopf außen mit Sprühflasche
. Kühlerdeckel bei laufenden Motor abnehmen (es drückt Kühlmittel raus, aber nicht so das es spritzt)

Mein erster Gedanke war auch der Thermostat, denn die Temperatur steigt in den roten Bereich ohne das der Lüfter anspringt (der aber funktioniert). Bei Fahrten ohne Thermostat geht die Temperatur allerdings genauso schnell hoch, allerdings springt dann der Lüfter an.
Was mir allerdings gerade auffällt ist, das Öl unten und OBEN (!) am Lichtmaschinendeckel rausdrückt. Das kann doch gar sein, weil oben überhaupt nicht wirklich Öl hinkommt. Hab dann in Ermangelung einer neuen Papierdichtung das Ganze mit Flüssigdichtung wieder zusammengepappt (vorher natürlich alte Pierdichtung abgepfriemelt), aber der Effekt bleibt derselbe. Kann es sein, das der Öldruck zu hoch ist ? Aber jetzt kommt mir nicht mit zuviel Öl im Motor :lol:

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, das es hier (Paraguay) meist über 30 Grad sind. Interessanterweise wird der Motor aber in der Stadt nicht so heiss, wie bei Überlandfahrten. Und hier kommt man außerorts kaum über 90.
digiwulf
Beiträge: 8
Registriert: So 27. Aug 2017, 17:31
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Reifen: Heidenau K60

Re: [XRV RD07a] Überhitzung

Beitrag von digiwulf »

Achso hate ich noch vergessen: Zündkerzenbild ist super, Gemisch ist fetter eingestellt als normal, weil hier der Sprit ca. 30% Alkohol enthält.
Benutzeravatar
Sulak RD04
Administrator
Beiträge: 2411
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:02
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD04
Baujahr: 1990
Km Stand: 155000
Reifen: Conti TKC70
Wohnort: A-2102

Re: [XRV RD07a] Überhitzung

Beitrag von Sulak RD04 »

Wegen Öl: kontrollier mal die Kurbelgehäuseentlüftung. Wenn die zu ist, drückt es dir das Öl überall raus
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.
Benutzeravatar
thunder100
Beiträge: 897
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 12:18
Hersteller: Honda
Type: XRV750 +CRF1000L DCT+ 1100 DCT
Modell: RD07/SD09
Baujahr: 2016
Km Stand: 12000
Reifen: CRF:Cont/XRV:Pirelli Scorpion
Wohnort: Wienerwald

Re: [XRV RD07a] Überhitzung

Beitrag von thunder100 »

Wie warm wird das Bike wirklich ?

Die AT fährt mit 1,2 bar Druck im Kühlsystem. Knapp unter rotem Bereich ist OK

digiwulf hat geschrieben: Mi 14. Okt 2020, 15:05
- Öl, Ölfilter gewechselt (mal ne andere Marke)-->Welche Viskosität ??


Was mir allerdings gerade auffällt ist, das Öl unten und OBEN (!) am Lichtmaschinendeckel rausdrückt. Das kann doch gar sein, weil oben überhaupt nicht wirklich Öl hinkommt. Hab dann in Ermangelung einer neuen Papierdichtung das Ganze mit Flüssigdichtung wieder zusammengepappt (vorher natürlich alte Pierdichtung abgepfriemelt), aber der Effekt bleibt derselbe. Kann es sein, das der Öldruck zu hoch ist ?-->Nein

Sieht sehr nach Kopfdichtung aus -->Wasser und Öl und dann wenn du mehr Leistung verwendest.- Nur Ferndiagnose ist SEHR schwer.

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, das es hier (Paraguay) meist über 30 Grad sind-->Ich gehe davon aus das du nicht über 400 m wohnst ? ( 6.000m ist ein ganz anderer Kaffee)


. Interessanterweise wird der Motor aber in der Stadt nicht so heiss, wie bei Überlandfahrten. Und hier kommt man außerorts kaum über 90.
LG

Roland
Vom Wienerwald bis in die Ténéré und retour
tomcat
Beiträge: 153
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 21:50
Hersteller: Honda
Type: CRF1000L2 Adventure Sports
Modell: SD06
Baujahr: 2018
Km Stand: 12000
Reifen: Bridgestone A41
Wohnort: Walding,OÖ

Re: [XRV RD07a] Überhitzung

Beitrag von tomcat »

Hast du die Wasserpumpe zerlegt und das Pumpenrad Geprüft? Es sollte sich NICHT bewegen!! (Wackeln) Wurde die Pumpe vor zwei Jahren erneuert oder in irgendeiner weise Repariert? Bevor du den Motor aufmachst schau die Wasserpumpe nochmals genau an ( ich kenne diesen Fehler von einigen KTM Einzylindern- die sind auch Heißgelaufen weil das Pumpenrad defekt war.
LG Christian
Benutzeravatar
xrvsiro
Beiträge: 6260
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 16:59
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD03/4/7a
Baujahr: 1991
Km Stand: 100000
Reifen: tkc
Wohnort: wien

Re: [XRV RD07a] Überhitzung

Beitrag von xrvsiro »

Miss die wassertemperatur,wenns nicht rauskocht ists auch nicht wirklich heiss.
Wenn du bei heissgefahrenem motor den druck im kühlsystem wegnimmst(deckel am kühler aufmachst),dann kocht das wasser aus.tut es das nicht,dann ist es nicht wirklich heiss.

Wenn der lüfter mit thermostat nicht anspringt ,ohne aber schon dann ist fix dein termostat auf zu hängen geblieben.erneuere es.

Desweiteren prüfe die massepunkte und leitungen der anzeige.
Multitool-geht nicht gibts nicht!:-)
digiwulf
Beiträge: 8
Registriert: So 27. Aug 2017, 17:31
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Reifen: Heidenau K60

Re: [XRV RD07a] Überhitzung

Beitrag von digiwulf »

Also, die Wasserpumpe habe ich selber repariert, die ist jetzt besser als die Originale und ja, ich habe sie nochmals gecheckt.

Der Thermostat ist auch in Ordnung, vielleicht etwas träge. Das der Lüfter mit Thermostat erstmal nicht anspringt hängt damit zusammen, das das Wasser extrem schnell heiss wird und das Bimetal des Thermostat nicht so schnell reagiert. Wenn er sich dann öffnet mischt sich das kalte Wasser mit dem heissen und der Lüfter springt natürlich erstmal nicht an, bis der gesamte Wasserkreislauf die hohe Temperatur erreicht. Die Temperaturanzeige bleibt, weil im kleinen Kreislauf, natürlich trotzdem oben. Ich rede hier von 10km, das sind etwa 10 min. Fahrt bis die Anzeige am Anschlag ist und ich den Motor abstelle.

Und ja, es kocht wirklich. Die Temperatur werde ich nicht messen, weil ich das Wasser unterm Kühlerdeckel schon brodeln höre (bei Fahrten ohne Thermostat).

Daher nochmal zu meiner Ursprungsfrage: Wie kann es sein, das bei einem kalten Motor die von den Zylindern kommenden abgezogenen Wasserschläuche 3 Sekunden nach dem Start des Motors bereits so heisses Wasser herauspumpen, das man nicht mehr die Hände darunter halten mag ? Das kann unmöglich durch die Motorabwärme passieren und da liegt der Hase im Pfeffer.
Benutzeravatar
thunder100
Beiträge: 897
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 12:18
Hersteller: Honda
Type: XRV750 +CRF1000L DCT+ 1100 DCT
Modell: RD07/SD09
Baujahr: 2016
Km Stand: 12000
Reifen: CRF:Cont/XRV:Pirelli Scorpion
Wohnort: Wienerwald

Re: [XRV RD07a] Überhitzung

Beitrag von thunder100 »

Nein kann nicht sein. Normal bedeuted das Zylinderkopfdichtung oder Riss im Zylinder oder Kopf. Nur dann würde es auch Wasser aus dem Kühler drücken da du ja den Verbrennungsdruck auch ins Kühlsystem bekommst
Vom Wienerwald bis in die Ténéré und retour
Benutzeravatar
mosaic
Beiträge: 238
Registriert: Do 31. Okt 2013, 22:37
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1993
Km Stand: 80000
Reifen: Trail Attack 2 / K60 Scout
Wohnort: Stmk

Re: [XRV RD07a] Überhitzung

Beitrag von mosaic »

digiwulf hat geschrieben: Do 15. Okt 2020, 01:11 Daher nochmal zu meiner Ursprungsfrage: Wie kann es sein, das bei einem kalten Motor die von den Zylindern kommenden abgezogenen Wasserschläuche 3 Sekunden nach dem Start des Motors bereits so heisses Wasser herauspumpen, das man nicht mehr die Hände darunter halten mag ?
Zu heiss für die Hand wird‘s bei ca. 45 Grad. Das sagt nicht viel.
Benutzeravatar
Brembo
Beiträge: 96
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 18:41
Hersteller: Honda
Type: RCF 1100
Modell: SD09
Baujahr: 2019

Re: [XRV RD07a] Überhitzung

Beitrag von Brembo »

Bei so einem Problem und wenn ein Defekt an den Komponenten rundum ausgeschlossen werden kann hab ich dann immer den Kopf abgenommen. Im Idealfall war die Kopfdichtung hinüber. Schlechter ist es wenn man Risse im Brennraum sieht....(eventuell den Kopf erhitzen). Früher haben wir kleine Risse noch geschweißt , das ist viel Arbeit und beim Planschleifen musst aufpassen das die Messer nicht beschädigt werden. So ein gebrauchter Kopf kann auch versteckte Risse haben und die Arbeit war umsonst. Im Zylinder kann natürlich auch ein Haarriss sein ….. > Eine richtige Winterarbeit halt!
lG Brembo
Benutzeravatar
xrvsiro
Beiträge: 6260
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 16:59
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD03/4/7a
Baujahr: 1991
Km Stand: 100000
Reifen: tkc
Wohnort: wien

Re: [XRV RD07a] Überhitzung

Beitrag von xrvsiro »

Nur ein letzter versuch bevor du alles zerlegst.was passiert wenn du den motor ohne kühlerdeckel und ohne thermostat laufen lässt?

Hatte mal so einen fall wo sich eine hartnäckige luftblase im system gehalten hat und dort kochte es immer auf.
Multitool-geht nicht gibts nicht!:-)
Benutzeravatar
spezi266
Beiträge: 2598
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:07
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07A
Baujahr: 2002
Km Stand: 105000
Reifen: Heidenau K60 Scout
Wohnort: 2880 Kirchberg am Wechsel
Kontaktdaten:

Re: [XRV RD07a] Überhitzung

Beitrag von spezi266 »

digiwulf schrub:
bis einige Monate später das Verbindungsstück der Wasserleitung zwischen den Zylindern brach, was den Motor abermals heiss werden lies. Ich denke der Defekt dieser Aluminiumbuchse geht auf die vorherige Überhitzung des Motors zurück.

Dieses Verbindungsstück kann normalerweise nicht kaputt werden, außer es wurde beim Abnehmen des ersten Zylinders gepfuscht, d.h. das Rohr nicht auf den anderen Zyl. verschoben wurde, und so Gewalt angewendet wurde.
Zum Austausch dieses Teiles müßte bei eingebautem Motor hinterer Zyl.Kopf und Zyl. abgenommen werden, weil es sich sonst nicht montieren lässt.
Hast du deine Wapu selbst repariert, oder das Honda Teil 19200-MV1-020 (152€ excl.) verwendet?
Den Rotor/Welle gibt es nicht extra als Ersatzteil, nur den Öldichtring 12x28x7, und den O-Ring außen am Einschub ins Motorgehäuse.
Die Schläuche an der Wapu lassen sich nicht vertauschen, da Abgang INNEN (zum vo.Zyl.) mit Schlauch und Schelle, und Retourlauf AUSSEN mit Metallrohr, und dann erst mit Schlauch zum T-Stück und zu den Kühlern unten.
:gruebel: , falls du wirklich schon alles probiert hast, versuch nochmals den Kühlverschlussdeckel zu prüfen.
Öffnungsdruck ist 1,1 - 1,4bar, steht auch was am Deckel oben.
Glaube bei dir sind die Werkstätten noch hilfsbereiter als hier, vielleicht hat einer so einen Kühlsystemtester. Darauf lassen sich viele Kühlverschlüsse testen. Drück selber mal mit der Hand, wie der Widerstand ist.
Ich hatte mal bei einem 2,0l Mitsubishi Motor, einen Haarriss am 4.Zyl. zwischen Ein- und Auslassventil. Ist bis zur Wasserbohrung durch gegangen. Der hat aber wie eine Dampflok geraucht.

LG vom Spezi
Cats do not go for a walk to get somewhere, but to explore.
Sidney Denham
Antworten