Antriebssatz und übersetzungsverhältnis

Antworten
Benutzeravatar
scuba.duck
Beiträge: 157
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 13:09
Hersteller: Honda
Type: RD07a, VFR800 Vtec
Modell: RD07
Baujahr: 99
Reifen: K60 Scout
Wohnort: daham in NÖ

Antriebssatz und übersetzungsverhältnis

Beitrag von scuba.duck »

Hi,
Nachdem ich mit meiner twin nun 30k km gefahren bin, ohne mich auf die GAW schauen zu Traun ist es nun soweit ;-)

NEUE k60 habe ich schon liegen und bei der Gelegenheit gibt's einen neuen antriebssatz.
Anscheinend würde schon mal auf einen DID getauscht.
Vorne stand nix drauf, hinten 43 Zähne?
Was war den original? Mit den fahreigenschaften war ich eigentlich zufrieden.
Bei hinten 43 war sie wahrscheinlich etwas kürzer übersetzt, oder?

Vorne sollte man eher das originale Ritzel nehmen und nicht die Zubehör oder die geklemmten?

Wo kauft ihr denn die antriebssätze, wenn ihr nicht das Standard Set nehmt?

LG Thorsten
Benutzeravatar
scuba.duck
Beiträge: 157
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 13:09
Hersteller: Honda
Type: RD07a, VFR800 Vtec
Modell: RD07
Baujahr: 99
Reifen: K60 Scout
Wohnort: daham in NÖ

Re: Antriebssatz und übersetzungsverhältnis

Beitrag von scuba.duck »

Irgend wie macht mich aber für vorne ein superpinion an, meine hat doch recht viel Spiel....
Kennt ihr das? Gibt's Erfahrungswerte?
Benutzeravatar
Sulak RD04
Administrator
Beiträge: 2497
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:02
Hersteller: Honda
Type: XRV750, CRF1100
Modell: RD04, SD08
Baujahr: 1990
Km Stand: 155000
Reifen: Conti TKC70
Wohnort: A-2102

Re: Antriebssatz und übersetzungsverhältnis

Beitrag von Sulak RD04 »

Den Zustand der GAW kannst du erst beurteilen, wenn du das Ritzel runtergenommen hast. Ein axiales Spiel ist normal, radial sollte aber kein Spiel vorhanden sein.
Das Ritzel immer Original nehmen und keinen Nachbau, da letztere mitunter härter sind als die GAW. Somit zerstörst du dir mit dem Nachbauritzel die Welle.
Kette nehme ich seit 15 Jahren DID. Meistens kauf ich ein komplettes Set + Originalritzel. Das Zubehörritzel wandert dann ins Altmetall ;-)
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.
Benutzeravatar
Captain
Beiträge: 53
Registriert: So 30. Mai 2010, 00:25

Re: Antriebssatz und übersetzungsverhältnis

Beitrag von Captain »

wie Sulak schon geschrieben hat, dem Original Ritzel den Vorzug geben 16 Zähne
ich kaufe meistens die Teile extra da das Original Ritzel bei keinem Set dabei ist.

Original Übersetzung wäre 16/45 bei RD07 und A

also
Ritzel Original 16 Z
Kette DID 525/124 Glieder gibt es verschiedene Farbakzente und Festigkeiten
Zahnkranz hinten Stahl oder Supersprox
45 Z RD07
46 Z RD04
ich nehme immer Endlos Kette da ich bei der Gelegenheit die Schwinge ausbaue um die Lager derselben und die Umlenkung zu reinigen und neu zu fetten.

Suchmaschinen liefern genug Resultate

habe keinerlei Geschäftliche Beziehungen zu nachfolgenden Adressen, nur zur Information
z.B.
.
https://www.hamart.at/shopG/?cat=c1038_ ... -1038.html
.
https://www.mykettenkit.de/did-ketten/525-58-x-516/
.
.
.

allerlei Bilder

leider kein Zugriff mehr auf das Google Album
Benutzeravatar
scuba.duck
Beiträge: 157
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 13:09
Hersteller: Honda
Type: RD07a, VFR800 Vtec
Modell: RD07
Baujahr: 99
Reifen: K60 Scout
Wohnort: daham in NÖ

Re: Antriebssatz und übersetzungsverhältnis

Beitrag von scuba.duck »

Super, danke für die Info!
Das a Kalender Spiel macht mich nur fertig hatte ich noch bei keinem Motorrad
Macht das was spürbaren aus, wenn ich hinten von 43 auf 45 gehe?
Lg Thorsten
Benutzeravatar
scuba.duck
Beiträge: 157
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 13:09
Hersteller: Honda
Type: RD07a, VFR800 Vtec
Modell: RD07
Baujahr: 99
Reifen: K60 Scout
Wohnort: daham in NÖ

Re: Antriebssatz und übersetzungsverhältnis

Beitrag von scuba.duck »

Das axiale Spiel war gemeint *gg*
Benutzeravatar
xrvsiro
Beiträge: 6273
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 16:59
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD03/4/7a
Baujahr: 1991
Km Stand: 100000
Reifen: tkc
Wohnort: wien

Re: Antriebssatz und übersetzungsverhältnis

Beitrag von xrvsiro »

Originalübersetzung rd07 a war 43hinten.wurde meist beim1000km service gegen 45 getauscht
Multitool-geht nicht gibts nicht!:-)
Benutzeravatar
scuba.duck
Beiträge: 157
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 13:09
Hersteller: Honda
Type: RD07a, VFR800 Vtec
Modell: RD07
Baujahr: 99
Reifen: K60 Scout
Wohnort: daham in NÖ

Re: Antriebssatz und übersetzungsverhältnis

Beitrag von scuba.duck »

Na dann .... probiere ich das mal
Benutzeravatar
Captain
Beiträge: 53
Registriert: So 30. Mai 2010, 00:25

Re: Antriebssatz und übersetzungsverhältnis

Beitrag von Captain »

xrvsiro hat geschrieben: Di 10. Nov 2020, 09:21 Originalübersetzung rd07 a war 43hinten.wurde meist beim1000km service gegen 45 getauscht
auch wieder so eine komische Österreichische Änderung, die Deutsche RD07A 50 und 60 PS Version hat Original 45Z
.
.
.

allerlei Bilder

leider kein Zugriff mehr auf das Google Album
Benutzeravatar
Captain
Beiträge: 53
Registriert: So 30. Mai 2010, 00:25

Re: Antriebssatz und übersetzungsverhältnis

Beitrag von Captain »

mit 16/43 kommst schneller ins ruckeln wenn man Schaltfaul fährt, wenn die GAW schon angeknackt ist, ist das nicht die beste Lösung
OK verschweissen kann man immer noch ;-) :-)
.
.
.

allerlei Bilder

leider kein Zugriff mehr auf das Google Album
Benutzeravatar
xrvsiro
Beiträge: 6273
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 16:59
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD03/4/7a
Baujahr: 1991
Km Stand: 100000
Reifen: tkc
Wohnort: wien

Re: Antriebssatz und übersetzungsverhältnis

Beitrag von xrvsiro »

Homologationsblabla halt.typisch österreich so wie unsre nockenwellen,düsen und ansaugstutzen🤗
Multitool-geht nicht gibts nicht!:-)
Benutzeravatar
spezi266
Beiträge: 2613
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:07
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07A
Baujahr: 2002
Km Stand: 105000
Reifen: Heidenau K60 Scout
Wohnort: 2880 Kirchberg am Wechsel
Kontaktdaten:

Re: Antriebssatz und übersetzungsverhältnis

Beitrag von spezi266 »

Das mit der Übersetzung war typische österr. Homologationssch...., Honda kann da nichts dafür. Galt für alle.
Bei einer bestimmten Geschwindigkeit wurde der Schallpegel im 2. Gang beim Vorbeifahren gemessen.
Vom Getriebe her kürzer übersetzte Fahrzeuge hatten dann schlechte Karten.
Also wurde die Sekundärübersetzung länger gemacht bis der Wert passte.
Die österr. XRV war daher trotz nur 50HP länger übersetzt als die freien 60HP Versionen, eigentlich totaler Unsinn.
Spätestens beim ersten Tausch des Antriebssatzes wurde dann auf 16/45 umgerüstet.
Diese Übersetzung passt in eigentlich allen Lebenslagen gut zur XRV. Wer es um die Spur kürzer haben will nimmt hinten ein 46er.
Vorne ein 15er Ritzel einzubauen macht es viel kürzer, ca. nur 90km/h bei 4500rep. im 5ten Gang anstatt 100km/h,
und hat den Nachteil, dass die Kette durch die kleinere Umlenkung mehr beansprucht wird. Auch die Schoner auf der Schwinge werden schneller hin.
Die Kettensätze im Aftermarkethandel werden Standard mit 16/45 ausgeliefert, und die Kette ist mit 124 Links (Gliedern) darauf abgepasst.
DID-Ketten sind von sehr guter Qualität.
Cats do not go for a walk to get somewhere, but to explore.
Sidney Denham
Antworten