Federung hinten zu weich ?

Antworten
Benutzeravatar
Lions_
Beiträge: 279
Registriert: Di 3. Mai 2011, 13:23
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1994
Km Stand: 110000
Wohnort: 1210
Kontaktdaten:

Federung hinten zu weich ?

Beitrag von Lions_ » Di 7. Jun 2011, 14:32

Ich hab mir überlegt, jedesmal wenn ich meine AT vom Hauptständer runter lasse sinkt sie schon durch das Eigengewicht SEHR stark ein.
Dann noch draufsetzen und sie sinkt nochmal tiefer.
Ich denke ich brauch sie hinten um einiges Straffer.

Vorschläge ?
Ich hätte gesagt "härter stellen" aber ich hab keinen Schlüssel dafür (wo bekomm ich soeinen ?)
Oder brauch ich umbedingt eine andere Feder ? (die dinger sind sündhaft teuer!)


Vorne bin ich auch am überlegen andere Federn rein zu tun, aber das ist nicht so schlimm.
Wenns mal wo welche günstig gibt vielleicht ;)

Benutzeravatar
TheMCP
Beiträge: 150
Registriert: Fr 1. Apr 2011, 17:20
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1993
Km Stand: 80000
Wohnort: An der Salzach

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von TheMCP » Di 7. Jun 2011, 14:42

Offtopic, bzw keine Hilfestellung, nur Kommentar:

Man ließt ja immer öfter das den Leute die Twin zu weich ist von der Federung her.
Mir persönlich passt die Federung sehr gut, dazu ist zu sagen, habe ca. 75kg und bin auch abseits der Straßen unterwegs.
Seid ihr (also die, die sie weicher haben/wollen) massiver gebaut als ich und macht nie einen Abstecher mitten ins nirgendwo, oder bin ich das einfach nur von meinem DH-Bike so weich gewohnt?

Und damit ich wenigtens bissl produktives beitrag: Dreamwalker verkauft Gabelfedern http://www.africa-twin.at/forum/viewtop ... =17&t=2541" onclick="window.open(this.href);return false;

mfg Tom

Benutzeravatar
Lions_
Beiträge: 279
Registriert: Di 3. Mai 2011, 13:23
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1994
Km Stand: 110000
Wohnort: 1210
Kontaktdaten:

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von Lions_ » Di 7. Jun 2011, 14:46

Ich wieg 95 - 100 Kilo.
Mit Gewand und meinem Gürtel(tm) komm ich locker auf 105 Kilo
Dazu noch Gepäck und manchmal fährt auch noch jemand mit.

Bin letztens bei einer 20cm hohen Boardsteinkante mit dem Motorschutz aufgesessen. Das sollte nicht sein bei einem "Offroadtauglichen Fahrzeugt" :)

Benutzeravatar
Dunkman
Beiträge: 242
Registriert: Mo 28. Mär 2011, 20:25
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1993
Km Stand: 75000
Reifen: Metzeler Sahara 3
Wohnort: Baden bei Wien

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von Dunkman » Di 7. Jun 2011, 14:55

Also meiner Erfahrung nach sinkt sie auch ein bisschen ein wenn ich sie vom Seitenständer nehme......und beim Fahren stört mich auf der Strasse das weiche Fahrwerk schon. In letzter Zeit bin ich auch immer wieder Abseits der Strasse unterwegs gewesen und da bin ich nie aufgesessen.....war super zu fahrenn........habe 115 Kilo reine Muskelmasse:) am Sonntag hatte ich sogar nen Amerikanischen Studenten dabei.....zusammen 240 Kilo und dar war da Rucksack plus zweimal Motorradkleidung noch nicht eingerechnet.......das das Fahrwerk das schafft hätte ich mir nicht gedacht
Reisen statt Rasen..........

Benutzeravatar
TheMCP
Beiträge: 150
Registriert: Fr 1. Apr 2011, 17:20
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1993
Km Stand: 80000
Wohnort: An der Salzach

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von TheMCP » Di 7. Jun 2011, 14:56

Ok, dann is verständlich.
Mit 75kp, Freundin die ned mitfahrn will, Motocross-Gewand, ohne Gepäck, im Gelände passt die Federung super, also schiebs nicht auf die Twin ;-)

mfg Tom

Benutzeravatar
Dunkman
Beiträge: 242
Registriert: Mo 28. Mär 2011, 20:25
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1993
Km Stand: 75000
Reifen: Metzeler Sahara 3
Wohnort: Baden bei Wien

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von Dunkman » Di 7. Jun 2011, 15:05

Ja das Fahrwerk ist fürs Gelände ausgelegt und auf der Strasse schwankt sie vorallem beim wechsel zwischen Bremsen und Beschleunigen. Eines Tages wenn ich genug Geld habe bau ich ein härteres Fahrwerk ein....hinten ein Whitepower Federbein und vorne werde ich noch schauen....ich möchte sie komfortabler für die Strasse machen aber trotzdem noch Geländetauglich halten
LG Dunkman
Reisen statt Rasen..........

Benutzeravatar
Lions_
Beiträge: 279
Registriert: Di 3. Mai 2011, 13:23
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1994
Km Stand: 110000
Wohnort: 1210
Kontaktdaten:

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von Lions_ » Di 7. Jun 2011, 15:12

So für die Strasse ist sie absolut super :) Ich bin bisher immer nur SEHR weiche Motocross gefahren.
aber durch das höhere Gewicht (230kg XRV statt 115kg XLR) ist das natürlich ein grosser Unterschied ;)

Vorne härtere Federn helfen wohl auch nicht SO viel, vorne sinkt sie nicht so sehr ein.
Aber hinten muss irgendwas härteres her.
Die Hälfte des Federweges geht fürs Gewicht drauf :P

Benutzeravatar
biking basti
Beiträge: 701
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 15:47
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD04
Baujahr: 1992
Km Stand: 95500
Reifen: Michelin Anakee 2
Wohnort: Neulengbach

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von biking basti » Di 7. Jun 2011, 15:14

hab mir meine hinten härter gedreht - ist besser - habe 95kg trockengewicht - da geht das gut, mit frau auch noch akzeptabel - mit freund von mir (+110kg trockengewicht) wirds schon bissl sehr niedrig...
FAZIT: es kommt auf beladung (ist ein unterschied ob alles in allem ~80kg - TheMCP - oderob man zu zweit - etwas "schwerwiegend" mit guten 230kg allesinallem unterwegs ist)
(btw. 230 kg zuladung ist das doppelte für das fahrwerk!!! 80kg dazu nur 30% mehr)

Benutzeravatar
Dunkman
Beiträge: 242
Registriert: Mo 28. Mär 2011, 20:25
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1993
Km Stand: 75000
Reifen: Metzeler Sahara 3
Wohnort: Baden bei Wien

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von Dunkman » Di 7. Jun 2011, 15:16

@Lions...stelle mal die Federvorspannung härter, den Schlüssel kann dir sicher einer der netten Leute aus Wien borgen
Reisen statt Rasen..........

Benutzeravatar
Lions_
Beiträge: 279
Registriert: Di 3. Mai 2011, 13:23
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1994
Km Stand: 110000
Wohnort: 1210
Kontaktdaten:

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von Lions_ » Di 7. Jun 2011, 15:30

@dunkman: deswegen wollte ich ja fragen ob das schon VIEL helfen kann oder es nur minimal abhilfe schafft.
@bikingbasti: hast du so einen schlüssel ? und falls ich sowas finde, WIE VIEL sollte man da ca härter drehen ?
1 Umdrehung ? oder eher 10 Umdrehungen ?

Mir scheints so als müsste ich dazu zumindestens den bremszylinder abschrauben ?

Benutzeravatar
Roman
Beiträge: 1299
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 22:01
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1994
Km Stand: 105000
Reifen: seit 50 000 Mitas 07
Wohnort: Hackingerstrasse 42, 1140 Wien

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von Roman » Di 7. Jun 2011, 17:29

hei,

nix schlüssel - das geht eh nur wenns ausgebaut ist.
die 2 ringe oben am federbein mit wd40 einsprühen und dann einen langen schraubenzieher nehmen und im uhrzeigersinn drauf schlagen.
(natürlich zuerst die konermutter öffnen)
ich nehm ein stemmeisen, und dann machst sie härter. dabei aber das hinterrad entlasten - geht einfacher. probier mal 1cm, dann 2cm nach gefühl. einfach ausprobieren. ich weiß die ringe leiden ein wenig drunter, aber ich mach das schon ewig so - ist noch keiner hin geworden......
LG vom Roman der einen Leofanten hat.........

Benutzeravatar
Roman
Beiträge: 1299
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 22:01
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1994
Km Stand: 105000
Reifen: seit 50 000 Mitas 07
Wohnort: Hackingerstrasse 42, 1140 Wien

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von Roman » Di 7. Jun 2011, 17:34

kannst du bei deiner die dämpfung verstellen??? hast ein federbein mit ausgleichsbehälter???
LG vom Roman der einen Leofanten hat.........

Benutzeravatar
xrvsiro
Beiträge: 6100
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 16:59
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD03/4/7a
Baujahr: 1991
Km Stand: 100000
Reifen: tkc
Wohnort: wien

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von xrvsiro » Di 7. Jun 2011, 18:55

hinten mehr vorspannen,vorne ebenfalls,dann passt das für 95%alles situationen.für offroadeinsatz gabelverlängerung und federbein verlängern. zu sehen live an der down under;)
Multitool-geht nicht gibts nicht!:-)

Benutzeravatar
biking basti
Beiträge: 701
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 15:47
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD04
Baujahr: 1992
Km Stand: 95500
Reifen: Michelin Anakee 2
Wohnort: Neulengbach

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von biking basti » Di 7. Jun 2011, 18:59

@ siro: wie spanne ich vorne vor?
@ Lions_:
Roman hat geschrieben: nix schlüssel - das geht eh nur wenns ausgebaut ist.
die 2 ringe oben am federbein mit wd40 einsprühen und dann einen langen schraubenzieher nehmen und im uhrzeigersinn drauf schlagen.
(natürlich zuerst die konermutter öffnen)
ich nehm ein stemmeisen, und dann machst sie härter. dabei aber das hinterrad entlasten ......
genauso hab ichs gemacht - eher 10 umdrehungen - also vom oberen viertel ins untere viertel - bin damit zufrieden - kömma uns gern anschaun am ÖTTT...

Benutzeravatar
c_future
Beiträge: 1114
Registriert: Di 16. Sep 2008, 16:41
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1993
Km Stand: 65000
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von c_future » Di 7. Jun 2011, 19:13

hallo


durch vorspannen ändert sich nichts an der härte der feder - nur die bodenfreiheit! (durch vorspannen drückstdu das heck in die höhe, aber härter wird nix)

wenns straffer sein soll, bring das ausgebaute federbein zu: http://www.bikeperformance.at/" onclick="window.open(this.href);return false;

der ist auch der offizielle wilbers importeur und wartet die federbeine auch direkt. die feder kost im übrigen am wenigsten von allem.

war mit meiner twin dort und bin mit der abstimmung hinten jetzt sehr zu frieden

Benutzeravatar
Roman
Beiträge: 1299
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 22:01
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1994
Km Stand: 105000
Reifen: seit 50 000 Mitas 07
Wohnort: Hackingerstrasse 42, 1140 Wien

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von Roman » Di 7. Jun 2011, 19:22

das meinte ich eigentlich eh, da wird nur die bodenfreiheit höher. jedoch hats der junge mann eilig und das geht sich nicht bis zum ÖTTT aus. vielleicht hat er eine Dämpfungsverstellung - dann wärs super. aber ich weiß nicht was er für ein federbein hat.............bzw. die AT........... :winke:
LG vom Roman der einen Leofanten hat.........

Benutzeravatar
c_future
Beiträge: 1114
Registriert: Di 16. Sep 2008, 16:41
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1993
Km Stand: 65000
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von c_future » Di 7. Jun 2011, 19:33

die voreinstellung hilft nur beim ausfedern die härte zu kalibrieren.

..und die 2 schrauben am ausgleichsbehälter (falls vorhanden) justieren die quick response -- beim schnellen ein und ausfedern. also auch nicht das, was er braucht.

funkyspike
Beiträge: 15
Registriert: Di 10. Nov 2009, 12:56
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1995
Km Stand: 80000
Reifen: TrailAttack
Wohnort: Pöttsching

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von funkyspike » Di 7. Jun 2011, 19:42

Hinten kann man als alternative zu neuem Federbein auch ne härtere Feder von zb African Queens nehmen.
Bringt schon recht viel und kostet mit ca 140€ auch nicht so viel wie ein neues Federbein von öhlins oder so...
Im gelände is es halt sicher nicht so optimal wie ein fein abzustimmendes Fahrwerk.
das gleiche gilt natürlich auch für vorne, Wilbers Federn um 100€ oder Sachs Gabel set von Boano um 1800€

Benutzeravatar
Roman
Beiträge: 1299
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 22:01
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1994
Km Stand: 105000
Reifen: seit 50 000 Mitas 07
Wohnort: Hackingerstrasse 42, 1140 Wien

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von Roman » Di 7. Jun 2011, 19:55

nun 1800 iss schon heftig................aber sicher uuuuuuuuursuppppa..........

ich hatte einmal bei meiner bmw k100 ein WP fahrwerk drinnen - war kein vergleich zum originalschauckelwerkl, war sehr fein zu fahren....................
LG vom Roman der einen Leofanten hat.........

Benutzeravatar
xrvsiro
Beiträge: 6100
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 16:59
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD03/4/7a
Baujahr: 1991
Km Stand: 100000
Reifen: tkc
Wohnort: wien

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von xrvsiro » Di 7. Jun 2011, 20:09

aslo wo hatt das originale federbein 2 einstellschrauben?eher nicht ;)

es gibt nur eine schraube für die druckstufe.die auf ganz hart und das wars beim originalen federbein.

was du meinst ist beim wilbers,wo du sowohl das schnelle als auch das langsame einfedern getrennt verstellen kannst,und auch das ausfedern mittels der zugstufe,das hat er aber nicht!

durch das vorspannen der feder bekommt er genau den effekt weg,den er hat wenn er sie von ständer nimmt und sie extrem einfedert.die bodenfreiheit wird besser und auch das fahrverhalten wird zumeist positiv beeinflusst,weil das motorrad hinten ein wenig höher steht.

wenn du sein bisheriger gerät gesehen hast,dann weisst du das er von fahrwerken bislang nicht verwöhnt war;)

das mit der vorspannung bleibt mein geheimnis,sonst verdien ich ja garnixmehr,wenn ich alles verrat!
Multitool-geht nicht gibts nicht!:-)

Benutzeravatar
Lions_
Beiträge: 279
Registriert: Di 3. Mai 2011, 13:23
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1994
Km Stand: 110000
Wohnort: 1210
Kontaktdaten:

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von Lions_ » Di 7. Jun 2011, 20:16

Ja. ich brauchs ja auch nicht härter. Ich finde es so sehr angenehm. Aber HÖHER wäre eben besser :)

Wenn dafür Vorspannen reicht, perfekt!
Hinten kann ich mir vorstellen wie es geht, aber vorne ?

Benutzeravatar
riesenbaby
Beiträge: 556
Registriert: Fr 20. Mär 2009, 20:54
Hersteller: Piaggio
Type: X8 400i.e.
Baujahr: 2007
Km Stand: 19500
Reifen: Michelin City Grip
Wohnort: Korneuburg

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von riesenbaby » Di 7. Jun 2011, 22:17

Also das riesenbaby hatte beim Twinkauf satte 140kg geballte Erotik! :pfeif:
Das Teil ist in die Knie gegangen und unter meiner Masse verschwunden.
Habe mir vorne Wirth-Federn eingebaut,eine härtere Feder bei Africanqueens gekauft und in den Originaldämpfer eingebaut und eine aufgepolsterte Jungbluth Sitzbank besorgt,die 6cm bringt.Vorerst war ich zufrieden,aber die härtere Feder hat mir bei Bodenwellen die Wirbelsäule verschoben.Habe mich dann für ein extra länger angefertigtes Wilbers-Federbein entschieden und musste den Seitenständer um 6cm verlängern.Nach meiner Lebensmittelumstellung habe ich jetzt 110kg und erreiche trotz meiner 198cm gerade noch den Boden.Das Kette schmieren am Hauptständer geht ohne Brett unterlegen auch nicht mehr,da das Hinterrad trotz Hauptständer aufliegt.Aber zusammengefasst kann ich das Wilbers-Federbein und härtere Gabelfedern voll empfehlen. :top:
Die :anbet: Göttin :anbet: fährt gut,bremst gut,lenkt gut,ist einfach ein super Handling :yeah:
Der Spass kostet halt ein wenig,zahlt sich aber voll aus!!!

Mfg.Tom ;-)

Benutzeravatar
maxlarini
Beiträge: 65
Registriert: Di 26. Jun 2012, 21:11
Hersteller: Honda
Type: CRF1000D2
Modell: SD06/4/1
Baujahr: 2018
Km Stand: 5000
Reifen: Pirelli Scorpion Rally str
Wohnort: 3031 Rekawinkel

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von maxlarini » So 1. Jul 2012, 17:37

riesenbaby hat geschrieben:Also das riesenbaby hatte beim Twinkauf satte 140kg geballte Erotik! :pfeif:
Das Teil ist in die Knie gegangen und unter meiner Masse verschwunden.
Habe mir vorne Wirth-Federn eingebaut,eine härtere Feder bei Africanqueens gekauft und in den Originaldämpfer eingebaut und eine aufgepolsterte Jungbluth Sitzbank besorgt,die 6cm bringt.Vorerst war ich zufrieden,aber die härtere Feder hat mir bei Bodenwellen die Wirbelsäule verschoben.Habe mich dann für ein extra länger angefertigtes Wilbers-Federbein entschieden und musste den Seitenständer um 6cm verlängern.Nach meiner Lebensmittelumstellung habe ich jetzt 110kg und erreiche trotz meiner 198cm gerade noch den Boden.Das Kette schmieren am Hauptständer geht ohne Brett unterlegen auch nicht mehr,da das Hinterrad trotz Hauptständer aufliegt.Aber zusammengefasst kann ich das Wilbers-Federbein und härtere Gabelfedern voll empfehlen. :top:
Die :anbet: Göttin :anbet: fährt gut,bremst gut,lenkt gut,ist einfach ein super Handling :yeah:
Der Spass kostet halt ein wenig,zahlt sich aber voll aus!!!

Mfg.Tom ;-)
Hallo Tom,
Bitte um wie viel ist dein Wilbers Federbein länger als das Original ?
Lg max

Benutzeravatar
riesenbaby
Beiträge: 556
Registriert: Fr 20. Mär 2009, 20:54
Hersteller: Piaggio
Type: X8 400i.e.
Baujahr: 2007
Km Stand: 19500
Reifen: Michelin City Grip
Wohnort: Korneuburg

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von riesenbaby » So 1. Jul 2012, 20:46

Hallo Max :winke:

Also angegeben hat die Firma Wilbers nichts :nono:
Habe zu Vergleichszwecken das Originalfederbein neben das Wilbers gelegt,es sind nicht mal 10mm,vielleicht 6-8mm Unterschied :pfeif:
Aber durch den Umlenkhebel ist die Twin Anfangs satte 10cm höher gewesen!!!
Unglaublich,was ein paar Millimeter ausmachen!
Hab die Vorspannung nachgelassen und bei 6cm Höherlegung hat Sie mir dann gepasst :top:
Wie schon beschrieben musste ich den Seitenständer um 6cm verlängern und unter den Hauptständer musst ein Brett legen,wenn sich das Hinterrad drehen soll :gruebel:

Mfg.Tom :winke:

sisu
Beiträge: 132
Registriert: Do 17. Jun 2010, 21:51
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 93
Km Stand: 93000
Reifen: METZELER TUORANCE
Wohnort: TRAUN

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von sisu » So 1. Jul 2012, 21:26

Servus!

Bei meiner AT habe ich mir eine Öhlins Feder in das org. Federbein verbaut.
Dar das Gewinde der Dämpferkolbenstange noch etwas an dem unteren
Befestigungsbügel vorstand, habe ich noch eine 2,5mm dicke, kleine Scheibe
beigelegt.
Ist jetzt höher (läßt sich leichter auf dem Hauptständer aufbocken) sinkt nicht
so tief ein (höhere Federrate 95) !

LG Reini.

Benutzeravatar
maxlarini
Beiträge: 65
Registriert: Di 26. Jun 2012, 21:11
Hersteller: Honda
Type: CRF1000D2
Modell: SD06/4/1
Baujahr: 2018
Km Stand: 5000
Reifen: Pirelli Scorpion Rally str
Wohnort: 3031 Rekawinkel

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von maxlarini » So 1. Jul 2012, 22:57

@ Tom,

Nachdem wir ähnliche Körperabmessungen haben hilft mir die Info jedenfalls weiter,
Werde mit +5mm rechnen,
Danke dafür,
Lg max

Benutzeravatar
MJP
Beiträge: 383
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 15:29
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1994
Reifen: Michelin Anakee
Wohnort: 1180 Wien

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von MJP » Di 3. Jul 2012, 22:58

Lions_ hat geschrieben:Ich hab mir überlegt, jedesmal wenn ich meine AT vom Hauptständer runter lasse sinkt sie schon durch das Eigengewicht SEHR stark ein.
...oder brauch ich umbedingt eine andere Feder ?
Meine ist auch sehr tief eingesunken - was sich speziell beim "Bremshügel-Schnupfen" negativ auf die Bandscheiben ausgewirkt hat. ;-) Bei mir half nur ein neues Federbein - ist zwar nicht ganz billig, verbessert das Fahr- und Dämpfungsverhalten ungemein! Mein Federbein war damals schon komplett hinüber und war schon allein durchs Eigengewicht der Twin fast zur Gänze "ausgelastet". Wie alt ist Dein Federbein? Meins war beim TKO bereits 18 Jahre alt...
...:::: M ::: J ::: P ::::...
____________________

Stress am Morgen bringt Kummer und Sorgen! _ :zufrueh:

Benutzeravatar
thunder100
Beiträge: 843
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 12:18
Hersteller: Honda
Type: XRV750 AT+CRF1000L DCT Weiss
Modell: RD07/SD04
Baujahr: 2016
Km Stand: 3000
Reifen: CRF:Cont/XRV:Pirelli Scorpion
Wohnort: Wienerwald

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von thunder100 » Sa 7. Jul 2012, 10:10

Ich verwend ein Öhlins Federbein hinten

Bis RD07 war das Federbein besser,dann hatte es billiger zu sein :cry:

Für Offroad MUSZ es weicher* sein,da du den Negativ-Federweg(-->das Einsinken=wie weit kann die Gabel bei flotter Fahrt über/in ein Loch herausgehen) brauchst

Daher so man nie Schotter oder schlechte Strassen fährt würde ich härter mit der Feder gehen( auch härter mit der Dämpfung aber das geht beim letzten Originalen nicht mehr)

LG

Roland

*hart(relativ) verliert Bodenhaftung-wenig vortrieb
Vom Wienerwald bis in die Ténéré und retour

Benutzeravatar
martinbo
Beiträge: 2809
Registriert: Mi 13. Aug 2008, 15:16
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07a
Baujahr: 2001
Km Stand: 118000
Reifen: TKC70, Mitas E10+E09
Wohnort: Maria Enzersdorf (A)

Re: Federung hinten zu weich ?

Beitrag von martinbo » Mo 9. Jul 2012, 08:58

thunder100 hat geschrieben:Bis RD07 war das Federbein besser,dann hatte es billiger zu sein :cry:
heißt das, in der RD07a ist eine billigere Qualität drinnen? :schock: Ich dachte, zumindest die Feder sei gleich? Daß beim Dämpfer gespart wurde (Einstellbarkeit), ist ja bekannt.
Gruß, Martin

http://martinbosblog.tumblr.com
Das Reifen-Profil gehört zur Gänze genutzt :winke:

Antworten