Ansaugstutzen Neu?

Antworten
Benutzeravatar
markusffsai
Beiträge: 84
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 11:39
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07a
Baujahr: 1997
Km Stand: 30000
Reifen: Michelin AnakeeIII
Wohnort: Werndorf, Steiermark
Kontaktdaten:

Ansaugstutzen Neu?

Beitrag von markusffsai » Do 13. Jun 2019, 12:01

Hallo :winke: !

Ich werde mal meine Ansaugstutzen wechseln. Im Forum habe ich gelesen, dass es zwei Arten gibt.

Variante 1: Ist die mit der die AT original ausgeliefert wurde, und beim ersten Service "aufgemacht" werden. Es soll dann noch eine Art Wulst nach dem entfernen der Verjüngung bebleiben (schlechte Verwirbelung)

Variante 2: Mit der großen Bohrung, sprich die Bohrung die auch Var. 1 an und für sich hat.

Weiß irgendwer die Bestellnummer oder Artnummer der Stutzen mit Variante 2??

Grund sind Fehlzündungen und ich will so alles ausschließen, was dazu führen kann (Ventilspiel, Ansaugstutzen, Auspuff...)
Fällt wem sonst noch was ein?

Danke für die Hilfe..... :wheely:
Semper FI! - Wenn die Guten nicht fechten, siegen die Schlechten!

Benutzeravatar
Captain
Beiträge: 2946
Registriert: So 30. Mai 2010, 00:25
Kontaktdaten:

Re: Ansaugstutzen Neu?

Beitrag von Captain » Do 13. Jun 2019, 13:06

Honda Nr. 16211-MY1-000

Hamart

https://www.hamart.at/shopG/product_inf ... rd07-.html

einmal den Gockel anwerfen 1000e Resultate

in A hatten alle die gedrosselten Ansaugstutzen und die 50hp Nockenwelle
in D z.B. wurde nur mit den Ansaugstutzen auf 50 hp gedrosselt
.
.
.

allerlei Bilder

https://get.google.com/albumarchive/103613065857549785372

Benutzeravatar
xrvsiro
Beiträge: 6101
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 16:59
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD03/4/7a
Baujahr: 1991
Km Stand: 100000
Reifen: tkc
Wohnort: wien

Re: Ansaugstutzen Neu?

Beitrag von xrvsiro » Do 13. Jun 2019, 15:08

Ich hab da noch offene nockenwellen wennst magst.
Vergaserdüsen ändern nicht vergessen!
Multitool-geht nicht gibts nicht!:-)

Benutzeravatar
markusffsai
Beiträge: 84
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 11:39
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07a
Baujahr: 1997
Km Stand: 30000
Reifen: Michelin AnakeeIII
Wohnort: Werndorf, Steiermark
Kontaktdaten:

Re: Ansaugstutzen Neu?

Beitrag von markusffsai » Do 13. Jun 2019, 21:53

Captain hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 13:06
in A hatten alle die gedrosselten Ansaugstutzen und die 50hp Nockenwelle
in D z.B. wurde nur mit den Ansaugstutzen auf 50 hp gedrosselt
Danke für die Info, ich weiß nicht was die beim ersten Srevice gemacht habe, angeblich habe ich keine 50PS mehr sonder irgendwas bei 60 oder so.... Wie erkenne ich die offene Nockenwelle?
xrvsiro hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 15:08
Ich hab da noch offene nockenwellen wennst magst.
Vergaserdüsen ändern nicht vergessen!
Danke für das Angebot, wie oben geschrieben, ich weiß nicht was mein Honda-Händler gemacht hat...habe auch nie gefragt!
Und was für düsen sollten dann rein??

:welle:
Semper FI! - Wenn die Guten nicht fechten, siegen die Schlechten!

Benutzeravatar
Captain
Beiträge: 2946
Registriert: So 30. Mai 2010, 00:25
Kontaktdaten:

Re: Ansaugstutzen Neu?

Beitrag von Captain » Do 13. Jun 2019, 23:11

markusffsai hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 21:53

Danke für die Info, ich weiß nicht was die beim ersten Srevice gemacht habe, angeblich habe ich keine 50PS mehr sonder irgendwas bei 60 oder so.... Wie erkenne ich die offene Nockenwelle?
Den Unterschied an den NW 50 vs 60 hp erkennst im eingebauten Zustand schlecht, Ventildeckel runter und messen.
Die 60 hp NW ist etwas breiter und andere Rundung an den Nocken.
Hatte einmal Vergleichsfotos und Maße gemacht, weiß noch nicht ob ich die wiederfinde :ka:
Falls du schon die 60hp NW eingebaut hast, dann sicher auch die freien Ansauggummi, wäre ja sonst umsonst gewesen.

Zuerst checken was verbaut ist, dann weiter überlegen was sinnvoll ist. ;-)
Bis jetzt bist ja zufrieden unterwegs gewesen mit der AT
.
.
.

allerlei Bilder

https://get.google.com/albumarchive/103613065857549785372

Benutzeravatar
markusffsai
Beiträge: 84
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 11:39
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07a
Baujahr: 1997
Km Stand: 30000
Reifen: Michelin AnakeeIII
Wohnort: Werndorf, Steiermark
Kontaktdaten:

Re: Ansaugstutzen Neu?

Beitrag von markusffsai » So 16. Jun 2019, 16:40

Captain hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 23:11

Falls du schon die 60hp NW eingebaut hast, dann sicher auch die freien Ansauggummi, wäre ja sonst umsonst gewesen.

Zuerst checken was verbaut ist, dann weiter überlegen was sinnvoll ist. ;-)
Bis jetzt bist ja zufrieden unterwegs gewesen mit der AT
Nun ich weiß eben nicht was mein Freundlicher gemacht hat bei ersten Service, da war es mir noch "egal" :toeff:

Jetzt hat sie eben ihre Macken, wie Fehlzündungen und so....daher war meine Frage :-)
Und in einem anderen Beitrag ahbe ich eben gelesen, dass es eben bei der Entdrosselung nur die Verjüngung raus genommen wird aber ein Wulst bleibt.....
Semper FI! - Wenn die Guten nicht fechten, siegen die Schlechten!

Benutzeravatar
spezi266
Beiträge: 2513
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:07
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07A
Baujahr: 2002
Km Stand: 97000
Reifen: Mitas E-09 Explorer
Wohnort: 2880 Kirchberg am Wechsel
Kontaktdaten:

Re: Ansaugstutzen Neu?

Beitrag von spezi266 » Di 18. Jun 2019, 23:25

Egal ob 50HP oder 60HP Nockenwelle.
Auf keinen Fall würde ich die mit dem Steg nehmen. Bringt nur ungünstige Verwirbelung des Ansauggemisches.
Original müsstest du die Gedrosselten sowieso über deine Fahrgestellnummer bestellen.
Ansonst deutsches 60HP Modell oder General Europe, die sind alle ohne den eckigen Steg.
Bei den Nachbau gibts die Drosselgummis gar nicht.
Die Fehlzündungen (besonders bei Schubbetrieb) können verschiedenste Ursachen haben.
Undichte Ansauggummis, Undichtigkeit im Auspuffkrümmerbereich, oder die kleinen Membranen, die am Vergaser seitlich sitzen, können Ursache sein.
Wenn deine AT 180km/h am Tacho erreicht hat sie 60HP. Wenn sie sich ab 150 schwer tut, ist es eine kastrierte Version.

LG vom Spezi
Cats do not go for a walk to get somewhere, but to explore.
Sidney Denham

Benutzeravatar
markusffsai
Beiträge: 84
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 11:39
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07a
Baujahr: 1997
Km Stand: 30000
Reifen: Michelin AnakeeIII
Wohnort: Werndorf, Steiermark
Kontaktdaten:

Re: Ansaugstutzen Neu?

Beitrag von markusffsai » Sa 22. Jun 2019, 10:02

spezi266 hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 23:25
Egal ob 50HP oder 60HP Nockenwelle.
Auf keinen Fall würde ich die mit dem Steg nehmen. Bringt nur ungünstige Verwirbelung des Ansauggemisches.
Original müsstest du die Gedrosselten sowieso über deine Fahrgestellnummer bestellen.
Ansonst deutsches 60HP Modell oder General Europe, die sind alle ohne den eckigen Steg.
Bei den Nachbau gibts die Drosselgummis gar nicht.
Die Fehlzündungen (besonders bei Schubbetrieb) können verschiedenste Ursachen haben.
Undichte Ansauggummis, Undichtigkeit im Auspuffkrümmerbereich, oder die kleinen Membranen, die am Vergaser seitlich sitzen, können Ursache sein.
Wenn deine AT 180km/h am Tacho erreicht hat sie 60HP. Wenn sie sich ab 150 schwer tut, ist es eine kastrierte Version.

LG vom Spezi
@Spezi266 Danke für diese Infos, ich muss gestehen, ich habe sie noch nie ausgefahren...gggg.....muss ich scheinbar mal :wheely:
Ich habe den Vergaser schon mal zerlegt und gereinigt, aber ich habe keine Membranen, die Seitlich am Vergaser sitzen am Schirm, kannst du mir die genauer beschreiben oder angeben wo die sind?
Beim Auspuff habe ich den normalen schnellen Test gemacht, sprich zuhalten und warten wass passiert, und da geht sie nach einer Zeit aus. ;-)
Semper FI! - Wenn die Guten nicht fechten, siegen die Schlechten!

Benutzeravatar
spezi266
Beiträge: 2513
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:07
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07A
Baujahr: 2002
Km Stand: 97000
Reifen: Mitas E-09 Explorer
Wohnort: 2880 Kirchberg am Wechsel
Kontaktdaten:

Re: Ansaugstutzen Neu?

Beitrag von spezi266 » Sa 6. Jul 2019, 09:49

honda-xrv750-africa-twin-1999-x-germany50p-carburetor-component-parts_bigecy1p41e__1801_9ae0.JPG
Ist unter N°9 zusammengefasst.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Cats do not go for a walk to get somewhere, but to explore.
Sidney Denham

Benutzeravatar
markusffsai
Beiträge: 84
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 11:39
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07a
Baujahr: 1997
Km Stand: 30000
Reifen: Michelin AnakeeIII
Wohnort: Werndorf, Steiermark
Kontaktdaten:

Re: Ansaugstutzen Neu?

Beitrag von markusffsai » Mi 17. Jul 2019, 20:59

:shit: Ich glaube ich habe beim Syncronisieren den Jackpot geschoßen........
Ich habe die Syncronisations-Schraube ganz herausgedreht, zuerst wollte sie sich nicht drehen lassen und dann...das....

Frage 1: Welcher Schraubendreher ist besser? Bis jetzt habe ich einen mit Verlängerung und Gelenk verwendet.....

Frage 2: Kann man diese Schaube im eingebauten Zustand wieder einschrauben?

:shit:
Semper FI! - Wenn die Guten nicht fechten, siegen die Schlechten!

Benutzeravatar
spezi266
Beiträge: 2513
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:07
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07A
Baujahr: 2002
Km Stand: 97000
Reifen: Mitas E-09 Explorer
Wohnort: 2880 Kirchberg am Wechsel
Kontaktdaten:

Re: Ansaugstutzen Neu?

Beitrag von spezi266 » Do 18. Jul 2019, 23:03

Versuche es mit dem:
https://www.louis.at/artikel/craft-meye ... 797fe2ae72

Früher war er von Rothewald, jetzt von Craft-Meyer, ist aber dasselbe idente Werkzeug.
Bei der XRV brauchst du das längere Adapterstück und den kurzen Schlitzeinsatz.

Wichtig ist beim Synchronisieren nicht an der Schraube zu drücken, sondern relativ sanft und gefühlvoll zu drehen.
Wenn du auf die Schraube drückst, veränderst du schon die Stellung der Drosselklappe und das Ergenis der Synchronisation ist A.....
Bei den Adaptern am Ansaugkanal gute, neuwertige O-Ringe verwenden, die Uhren so einstellen, dass die Anzeigenadeln ganz gering leicht flattern.
Dann kann normal nichts schiefgehen.
Die Uhren immer mit aufgedrehten Dämpfungsventilen lagern. Nur vor dem anschließen leicht zudrehen, damit die Zeiger nicht ausfahren.

Hm, ich habe die Synchronschraube bisher nur bei Totalzerlegung des Vergasers ausgebaut.
Keine Ahnung, ob die in eingebauten Zustand reingeht.
Dreh aber nicht zuviel an Gasseil herum, da glaube ich ober dem Arm, wo die Schraube ihr Gewinde findet noch eine Feder drinnen ist, zum Arm der Drosselklappe. Die Feder an der Schraube ist nur zur Sicherung dieser.
Es sollten die Teile N°5 und N°12 auf der Explozeichnung vom Vergaser sein.
Cats do not go for a walk to get somewhere, but to explore.
Sidney Denham

Benutzeravatar
xrvsiro
Beiträge: 6101
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 16:59
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD03/4/7a
Baujahr: 1991
Km Stand: 100000
Reifen: tkc
Wohnort: wien

Re: Ansaugstutzen Neu?

Beitrag von xrvsiro » Fr 19. Jul 2019, 15:05

Meine twin wurde original ausgeliefert.
Dann vom faber aufgemacht.
Nockenwellen,nur die scheiben aus den stutzen genommen.düsen wurden original belassen..

Hatte aber auch schon welche da mit offenen stutzen und düsen aber originalwellen.
Oder mit offenen wellen und drosselstutzen.

Alles kontrollieren am besten!
Multitool-geht nicht gibts nicht!:-)

Benutzeravatar
spezi266
Beiträge: 2513
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:07
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07A
Baujahr: 2002
Km Stand: 97000
Reifen: Mitas E-09 Explorer
Wohnort: 2880 Kirchberg am Wechsel
Kontaktdaten:

Re: Ansaugstutzen Neu?

Beitrag von spezi266 » So 21. Jul 2019, 00:48

xrvsiro hat geschrieben:
Fr 19. Jul 2019, 15:05
Meine twin wurde original ausgeliefert.
Dann vom faber aufgemacht.
Die wurde nicht aufgemacht,
sondern nur die Kastration entfernt. ;-)

LG vom Spezi
Cats do not go for a walk to get somewhere, but to explore.
Sidney Denham

Benutzeravatar
xrvsiro
Beiträge: 6101
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 16:59
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD03/4/7a
Baujahr: 1991
Km Stand: 100000
Reifen: tkc
Wohnort: wien

Re: Ansaugstutzen Neu?

Beitrag von xrvsiro » So 21. Jul 2019, 11:27

Das kann nicht sein......sie hat sich in 26jahren nie vermehrt😂
Multitool-geht nicht gibts nicht!:-)

Benutzeravatar
markusffsai
Beiträge: 84
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 11:39
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07a
Baujahr: 1997
Km Stand: 30000
Reifen: Michelin AnakeeIII
Wohnort: Werndorf, Steiermark
Kontaktdaten:

Re: Ansaugstutzen Neu?

Beitrag von markusffsai » Mo 22. Jul 2019, 06:34

Hallo mal ein kurzes Fazit:

@ Spezi266: Ich habe mir genau das am Freitag geholt und es ist ein geniales Teil! Habe die Schraube wieder platziert. Und ich habe noch die Rothewald-Uhren (habe das synchronisieren nicht zum ersten mal gemacht, Schade über mich), aber die Schraube habe ich noch nie soweit raus gedreht.......LoL
Semper FI! - Wenn die Guten nicht fechten, siegen die Schlechten!

Benutzeravatar
markusffsai
Beiträge: 84
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 11:39
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07a
Baujahr: 1997
Km Stand: 30000
Reifen: Michelin AnakeeIII
Wohnort: Werndorf, Steiermark
Kontaktdaten:

Re: Ansaugstutzen Neu?

Beitrag von markusffsai » Mi 24. Jul 2019, 07:39

Ich habe jetzt eine andere Frage.....

Ich habe ja angefangen meine AT wieder in Form zubekommen.
Jetzt, nach dem ich sie synchronisiert habe, hat sie im Fahrt- und Schubbetrieb bei dem Drehzahlbereich von 2000 - 3000 U/min Fehlzündungen und ruckelt wie wild! Ich habe meine Ansaugstutzen im Verdacht, aber mit dem Bremsenreiniger-Test erhöhte sich die Drehzahl nicht, sprich es schaut aus als würden diese dicht sein.
Kann eine falsche Einstellung der Vergaser auch diese Phänomene erzeugen?
Semper FI! - Wenn die Guten nicht fechten, siegen die Schlechten!

Antworten